Steckbrief

Name: Christina Klein auch bekannt als LaFee

Geburtsjahr:
1990

Geburtsland
Deutschland

Haarfarbe
Braunblond

Augenfarbe

Grüngrau


Basice

Hand aufs Herz – was würdest du tun, wenn deine beste Freundin dir den Freund ausspannt? Kopf in den Sand stecken? Tagelang ins Bett verkriechen? Schule schwänzen? Newcomerin LaFee hat ab März 2006 einen viel viel besseren Tipp für genau diesen absoluten Unglücksfall parat – in ihrem Song "Virus" wünscht sie der Betreffenden nicht gerade Glück und Gesundheit... LaFee ist 15, geht noch zur Schule und stammt aus der Nähe von Aachen. Bleibt zu hoffen, dass ihre Freundinnen die Finger von LaFees Freund lassen! Der Clip zu "Virus“ wurde übrigens im slowenischen Ljubljana gedreht.
Größte Hits

"Virus"
Homepage






3.2.07 22:35, kommentieren

Kapitel 1

Kapitel 1.

Christina ist 16 Jahre alt. Und lebt bei ihrem Dad, weil ihre Mum nach ihrer Geburt gestorben ist.
Sie hat keine Geschwister, und ihr Dad hat kaum Zeit für Christina. Christina hat keine Freunde, sie hatte mal welche, aber die sind abgehauen, nach dem einer aus der Klasse, eine Lüge in die Welt setzte. Christina stand bis vor 2 Tagen allein auf dem Pausenhof, vor 2 Tagen kam nämlich Manuela in die Klasse. Manuela führt dasselbe Leben wie Christina, nur bei ihr ist der Dad tot, und die Mutter hat keine Zeit für Manuela.
„Hallo, na wie geht’s dir?“, fragt Manuela, als sie sich neben Christina setzt. „Ach, Hallo, mir geht’s gut!“, antwortet Christina. Manuela holt die neue BRAVO raus, und schlägt sie auf. „Sag mal, wie findest du eigentlich den Jungen da?“, fragt Manuela, sie zeigt mit dem Finger auf Bill, Sänger der Band Tokio Hotel. „Der sieht echt, cool aus. Wie findest du ihn?“, antwortet Christina. Manuela blättert um und sieht eine Frage und sie list sie laut vor: „Wie hieß die erstes Single von Tokio Hotel?“.
„Ich glaub die hieß Durch den Monsun!“, sagt Christina. Manuela guckt Christina und sagt: „Hier schick ihn weg, dann kannst du 2 Konzertkarten gewinnen!“. Christina ist erstaunt und sagt: „Wenn ich gewinne kommst du mit!“. Manuela nickt. Ein Monat später. Christina kommt oberglücklich zur Schule, und Manuela steht in der Raucherecke. „Manu, Manu!!“, sagt Christina vor freue. Manuela guckt hoch und fragt: „Was ist?“. Christina hält die Konzertkarten hoch, und lacht. „Dass ist ja krass!“, sagt Manuela. Christina nickt. Christina und Manuela reden, die Tage vorm Konzert nur über die Jungs. Manuela schwärmt nur von Bill, und Christina nur von Tom. Tag des Konzerts. Christina und Manuela dürfen eher rein, weil sie die Karten gewonnen haben. Die anderen Fans dürfen erst um halb 5 die Halle betreten. Manuela und Christina stehen in der 1. Reihe, dort stehen sonst nur die sehr früh angereist sind. Christina ist total kribbelig, weil sie schon sehr viel von Tokio Hotel gehört hat. Manuela sagt: „Man ist das geil gewesen, einmal vor allen anderen die Boys zu hören!“. Christina nickt. Um Punkt 20 Uhr und 20 Sekunden beginnt das Konzert. Tom fängt an zu spielen, dann kommt Georg, etwas später fängt auch Gustav an zu spielen. Und nach ein paar Sekunden kommt Bill auf die Bühne und singt Jung und nicht mehr jugendfrei. Alle Fans schreien, natürlich auch Christina und Manuela.
Nach dem Bill zu ende gesungen hat sagt er: „Guten Abend, wir freuen uns hier für euch zu spielen!“. Christina schaut auf Tom und hört Bill weiter zu. Als Bill anfängt Beichte zu singen bekommt Manuela eine Gänsehaut, die anderen Fans singen lautstark mit. Manuela und Christina kommen aus dem Stauen nicht mehr raus. Als Bill Ich bin nicht ich ansingt, flippen die anderen Fans völlig aus, aber noch schlimmer wurde es bei Schrei, die Fans waren nicht mehr zuhalten. Die Fans singen laut: „SCHREI!“. Und auch Gustav singt laut mit, auch wenn man ihn nicht hört. „Leeeb die Sekunde, hier und jetzt!“, singt Bill, und die Fans schreien. Bill schaut in die Richtung von Manuela. Manuela schaut die ganze Zeit Bill an, dann wieder Tom und dann Georg und Gustav. „Tom, Ich Liebe Dich!“, schreit ein Mädchen um die 15 neben Christina. Die Jungs spielen Schwarz an. Nach dem der Song Der letzte Tag gespielt wurde, verabschiedet Bill sich, „So, dass war das Konzert…wir hatten eine Wunderschöne Zeit!“, Bill geht von der Bühne ab, und die anderen verbeugen sich und gehen auch. Dann zack kommt Bill wieder auf die Bühne und sagt: „Wir können doch nicht gehen, es fehlen ja noch 3 Songs!“. Bill singt die Songs Frei in freien Fall, Unendlichkeit und Durch den Monsun und sagt: „Bis bald!“. Die Fans stürmen aus der Halle, nur Manuela und Christina gehen langsam nach, als einer ihnen nach ruft: „Wartet mal!“. Manuela und Christina drehen sich um und sie stehen vor; Bill und Tom. „Meint Ihr uns?“, fragen Manuela und Christina. Bill und Tom nicken. Christina geht auf Tom zu. Bill kommt Manuela entgegen. Als die 4 im Bachstagsbereich sind kommen auch Gustav und Georg. „Warum habt Ihr uns genommen?“, fragt Christina. „Weil, Ihr die Karten gewonnen habt und die anderen nicht!“, sagt Tom. „Ihr seit wohl noch nicht so lange Fans, oder?“, fragt Georg. „Nein, seit ca. 6 Wochen!“, antwortet Manuela Georg. Bill und Tom unterschreiben 2 Tokio-Hotel-Tops für Manuela und Christina. „Hier, bitte schön“, sagt Tom und gibt ein Top Christina in die Hand. Christina ist oberglücklich, Manuela auch. Georg holt noch die Alben aus einer Tasche und reicht sie einmal rum, damit alle 4 unterschreiben. Manuela und Christina kommen aus dem staunen nicht mehr raus, aber als Tom Christina einen Kuss auf die Wange gibt, ist Christina total platt.

3.2.07 22:30, kommentieren

1

3.2.07 18:30, kommentieren

1

3.2.07 18:20, kommentieren

1 von.......

3.2.07 17:43, kommentieren

Hilf mir fliegen+Übers Ende der Welt

Wir sind durch die Stadt gerannt
Haben keinen Ort mehr erkannt
An dem wir nicht
Schon einmal waren

Wir haben alles ausprobiert
Die Freiheit endet hier
Wir müssen jetzt
Durch diese Wand

Verlager dein Gewicht
Den Abgrund siehst du nicht

[Refrain]
Achtung,fertig,los und lauf
Vor uns bricht der Himmel auf
Wir schaffen es zusammen
Übers Ende dieser Welt
Die hinter uns zerfällt

Wir schauen noch mal zurück
Es ist der letzte Blick
Auf alles,was für immer war

Komm,atme noch mal ein
Es kann der Anfang sein
Morgen ist zum Greifen nah

Verlager dein Gewicht
Den Abgrund siehst du nicht

[Refrain]
Achtung,fertig,los und lauf
Vor uns bricht der Himmel auf
Wir schaffen es zusammen
Übers Ende dieser Welt
Die hinter uns zerfällt

[Bridge]
Lass es hinter dir
Es gibt nichts mehr zu verlier'n
Alles hinter dir und mir
Hält uns nicht mehr auf

Verlager dein Gewicht
Guck mir ins Gesicht!





Hilf mir fliegen:

Ich bin hier irgendwo gelandet
Kann nicht mehr sagen, wer ich bin
hab die Erinnerung verloren
Die Bilder geben keinen Sinn
Bring mich zurück, bring mich nach Haus
Ich schaff's nicht allein hier raus

Komm und hilf mir fliegen
Leih mir deine Flügel
Ich tausch sie gegen die Welt
Gegen alles, was mich hält
Ich tausch sie heute Nacht
Gegen alles, was ich hab

Erzähl mir alle Lügen
Mach es so, dass ich es glaub
Sonst krieg ich keine Luft mehr
Und diese Stille macht mich taub
Nur graue Mauern und kein Licht
Alles hier ist ohne mich

Komm und hilf mir fliegen
Leih mir deine Flügel
Ich tausch sie gegen die Welt
Gegen alles, was mich hält
Ich tausch sie heute Nacht
Gegen alles, was ich hab

Ich find mich hier nicht wieder
Erkenn mich selbst nicht mehr
Komm und zieh mich raus hier
Ich gib alles dafür her
Ich hab Fernweh
Und will zurück
Entfern mich immer weiter
Mit jedem Augenblick

Komm und hilf mir fliegen
Leih mir deine Flügel
Ich tausch sie gegen die Welt
Gegen alles, was mich hält
Ich tausch sie heute Nacht
Gegen alles, was ich hab

3.2.07 17:33, kommentieren

halLo!!

Hallo, willkommen auf unserem Blog!!!

Hier geht´s um Tokio Hotel!!!

Unsere Lieblingsband...

Viel Spaß...mehr zu Uns in den s.t.e.c.k.b.r.i.e.f.e.n.

2.2.07 22:34, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung